Berlin : Wohnungsbrand: Mit Zigarette eingeschlafen

Ha

Eine glimmende Zigarette setzte am Sonntagmorgen das Zimmer eines 37-Jährigen in der Weddinger Seestraße in Brand. Der alkoholisierte Mann war gegen 4.15 Uhr eingeschlafen. Die Zigarette fiel ihm aus der Hand und entzündete zunächst den Teppich. Zeitgleich mit einem Nachbarn entdeckte der 37-Jährige das Feuer. Da sich die Flammen schon zu weit ausgebreitet hatten, scheiterten eigene Löschversuche. Die Feuerwehr konnte das Übergreifen des Feuers au andere Wohnungen verhindern. 19 Personen wurden in Sicherheit und anschließend zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebrachrt. Nur eine Person musste mit Rauchergitung stationär behandelt werden, die anderen konnten entlassen werden.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar