Wohnungsmarkt : Miet- und Kaufpreise in Berlin steigen weiter

Auch im vergangenen Jahr sind die Mietpreise in Berlin wieder gestiegen. Eigentumswohnungen werden ebenfalls teurer.

Auf dem Berliner Immobilienmarkt ziehen die Preise 2011 weiter an. In bevorzugten Wohnlagen erhöhte sich die durchschnittliche Nettokaltmiete im Vergleich zum Vorjahr von 7,25 auf 7,60 Euro pro Quadratmeter. In Berliner Standardwohnlagen stieg die Nettokaltmiete von 6,00 auf 6,20 Euro je Quadratmeter. Das teilte der Immobilienverband Berlin-Brandenburg am Mittwoch mit.

Bei Eigentumswohnungen lag der Kaufpreis in beliebten Lagen im Oktober 2011 bei 1.700 Euro je Quadratmeter. Das sind 75 Euro mehr als im Vorjahr. In Standardwohnlagen kostete der Quadratmeter 1.300 Euro.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben