Berlin : Wolfgang Behrendt: SPD-Parlamentarier will nicht mehr antreten

du-

Nach zwei Amtsperioden will der Bundestagsabgeordnete Wolfgang Behrendt (SPD) seinen Platz räumen. Bei den nächsten Wahlen 2002 werde er nicht mehr kandidieren. Er wolle damit den Weg frei machen für einen Generationswechsel in seiner Partei, sagte er.

Wolfgang Behrendt war von 1975 bis 1985 Baustadtrat Spandaus. In seine Amtszeit fielen damit unter anderem der Abschluss der Altstadtsanierung und die Fertigstellung der U-Bahn. Danach wechselte er ins Berliner Abgeordnetenhaus, wo er als umweltpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion fungierte. Im Bundestag, dem er seit dem Jahr 1994 angehört, liegen seine Schwerpunkte im internationalen Bereich. Behrendt ist Vizepräsident der Parlamentarischen Versammlung und Vorsitzender des Ausschusses für Umwelt und Landwirtschaft des Europarates. Als Interessenten für die Bundestagskandidatur wird bei der Spandauer SPD der Kreisvorsitzende Swen Schulz, sein Stellvertreter, Bundeswehr-Major Uwe Ziesak, sowie der Haselhorster Kreischef Daniel Buchholz gehandelt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar