Berlin : Worüber sich Berlin-Kritiker ärgern

-

Die GroßbildLeinwände werden während der Fußball-WM am Spreebogen stehen. Darüber ärgert sich der Weltverband Fifa, der die Fans lieber vor dem Brandenburger Tor gesehen hätte.

BAUSTELLEN

Weil der Palast der Republik abgerissen wird, können WM-Sponsoren den Platz nicht nutzen. Auch über die Baustellen auf der Straße Unter den Linden während der WM beschwert sich die Fifa.

KULTURPAUSE

Die Deutsche Oper beendet zehn Tage vor dem WM-Finale ihre Spielzeit und wird geschlossen; die Philharmoniker werden nur zehn Vorführungen zeigen und dann ins Ausland reisen. Wowereit hatte sie im März auf eine Anfrage der FDP im Abgeordnetenhaus noch als „WM-Botschafter“ bezeichnet. Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar