Berlin : Wowereit gibt Rot-Grün die Schuld

Senatschef macht die Bundesregierung für sinkende Umfragewerten der Berliner SPD verantwortlich

-

Nicht nur die rotgrüne Bundesregierung steht bei den Wählern miserabel da – dem rot-roten Berliner Senat geht es ebenso. Wer ist da schuld? Klaus Wowereit sieht es so: „In allen Meinungsumfragen des Jahres lagen die SPD und ich in Berlin immer vorne. Doch mit dem schlechten Erscheinungsbild der SPD im Bund sind die Umfragewerte dramatisch in den Keller gegangen.“ So analysierte der Regierende Bürgermeister die Lage, nachdem er beteuert hatte: „Ich bin nicht derjenige, der die Schuld bei anderen sucht, sondern ich frage immer zuerst, was wir selber falsch machen.“

Im Dezember liegt die Berliner SPD nur noch bei einer Wählerzustimmung von 26 Prozent, das sind 13 Prozentpunkte weniger als im Vormonat November. „Das korrespondiert mit dem Verlust an Zustimmung für die Bundesregierung“, sagte Wowereit. Das sei in allen Ländern so. „Insofern bin ich auf der sicheren Seite, wenn ich sage, das liegt nicht an der Arbeit von Rot-Rot in Berlin“, sagte Wowereit.

Überbewerten solle man die schlechte Stimmung aber nicht, sie werde sich auch wieder zu Gunsten der SPD wandeln – da ist sich der Regierende sicher: „Diese Werte erschüttern weder mich noch mein Verhältnis zur Bundesregierung.“ dae/dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben