Wowereit-Manifest : Lindner kritisiert gute Laune des Bürgermeisters

FDP-Fraktionschef Martin Lindner hat Klaus Wowereit scharf für sein "Manifest gegen schlechte Laune" kritisiert. Einen Text dieses Titels hatte Berlins Regierender Bürgermeister in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift "Vanity Fair" veröffentlich.

Berlin - "Wowereit gibt den Mâitre de Plaisir auf der Titanic, der kurz vor dem Absaufen des Schiffs fröhlich zum Tanz aufspielt", sagte Lindner. Berlin brauche jetzt Macher, die die Herausforderungen der Stadt entschlossen anpacken, anstatt dem Untergang "dämlich entgegen zu grinsen", fügte er hinzu. Das sei man alleine den hunderttausenden Arbeitslosen in der Hauptstadt schuldig.

Wowereit hatte in der jüngsten Ausgabe des Lifestyle-Magazins "Vanity Fair" in einem zweiseitigen "Manifest gegen schlechte Laune" die "Rhetorik des Weltuntergangs" in Deutschland kritisiert. Die "Litanei des Leidens in der Bevölkerung, der Wirtschaft oder der Kultur" führe nur noch zu mehr "Verzagtheit, Angst und Depression". In der Bundesrepublik müsse die Suche nach dem Schuldigen abgelöst werden durch die Suche nach der Zukunft. (tso/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben