Berlin : Wowereit trifft Bürgermeister von Jerusalem

-

Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit trifft sich am 21. November mit seinem Jerusalemer Amtskollegen Uri Lupolianski. Das sagte ein Senatssprecher am Dienstag. Der Termin sei am Montag eingegangen. Dass ein Zeitpunkt für das Treffen erst jetzt feststehe, habe mit den Feiertagen rund um das Laubhüttenfest zu tun, hieß es aus der Senatskanzlei. In den vergangenen Tagen war unklar, ob überhaupt ein Gespräch zustande kommen würde.

Wowereit reist vom 19. bis 22. November nach Israel. In den vergangenen Tagen hatte es Irritationen um eine von Berlin gewünschte Städtepartnerschaft mit Jerusalem gegeben. Wowereit hatte die Probleme in der vergangenen Woche vor dem Abgeordnetenhaus bedauert. Hintergrund ist eine Resolution des Abgeordnetenhauses vom Mai 2005, in der alle Fraktionen den Wunsch äußerten, zwischen Berlin und Jerusalem „nach einer endgültigen Klärung der offenen Statusfragen“ Jerusalems eine Städtepartnerschaft zu gründen.

Später hatte der Senat mitgeteilt, man wolle vorerst doch keine Städtepartnerschaft. Erst nach Klärung der Statusfrage solle die Sache noch einmal geprüft werden, auch „unter Berücksichtigung der personellen und finanziellen Ressourcen“. Eine israelische Zeitung hatte den Rückzug dann zum Thema gemacht und auch Bürgermeister Lupolianski zitiert. Demnach brauche Jerusalem keine Legitimation von außen – und schon gar nicht von Berlin. Außerdem pflege die Stadt mit keiner Kommune der Welt PartnerstadtBeziehungen, um die eigene Einzigartigkeit – drei Jahrtausende alt und Hauptstadt von drei Weltreligionen – hervorzuheben. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar