• Wowereit und Müller beharren auf Nullrunde Senat bietet bei Verhandlungen Urlaub gegen Gehaltsverzicht an

Berlin : Wowereit und Müller beharren auf Nullrunde Senat bietet bei Verhandlungen Urlaub gegen Gehaltsverzicht an

-

Für die am kommenden Freitag beginnenden Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst von Berlin beharren der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) und SPDFraktionschef im Abgeordnetenhaus, Michael Müller, auf einer Nullrunde. Im Info-Radio betonte Wowereit die Notwendigkeit eines eigenen Weges in der Hauptstadt. Eine Alternative zum Gehaltsverzicht könne es nicht geben. Müller erklärte, schon in den gescheiterten Solidarpaktgesprächen sei klar gewesen, dass Berlin keine weiteren finanziellen Belastungen verkraften könne. „Wir können uns in diesem Punkt von den Gewerkschaften nicht erpressen lassen.“ Nach dem Austritt aus den kommunalen Arbeitgeberverbänden muss das Land trotz der Tarifeinigung auf Bundesebene separate Verhandlungen führen.

Wowereit sagte, Kern des Verhandlungsangebots seien der Verzicht auf Gehaltssteigerungen und Einschnitte beim 13. Monatsgehalt sowie beim Urlaubsgeld. Im Gegenzug solle es eine Beschäftigungsgarantie geben. Viele Mitarbeiter wüssten, dass ein Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst ein Wert an sich sei. Müller appellierte an die Einsicht der Gewerkschaften in die finanzielle Notlage.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar