ZAHLEN ZUM NEUEN SCHULJAHR : 26 000 Erstklässler haben noch eine Woche frei

SCHÜLER



321 740 Schüler

starten am Montag an den allgemeinbildenden Schulen in das neue Schuljahr. Davon sind 26 620 Erstklässler, 15 100 Siebtklässler an Sekundarschulen und etwa 11 600 Siebtklässler an Gymnasien. An den grundständigen Gymnasien beginnen zirka 2150 Schüler in der fünften Klasse. Für die 26 620 Erstklässler beginnt das Schuljahr erst am kommenden Sonnabend: Dann finden die Einschulungsfeiern statt.

LEHRER

Zum neuen Schuljahr ist die Zahl der Lehrer (Vollzeitstellen) auf 26 118 gestiegen. 2010 unterrichteten an Berlins Schulen 25 822 Lehrkräfte. Bildungssenator Zöllner betont die hohe Zahl der Neueinstellungen: Das Einstellungskontingent beträgt für das neue Schuljahr 1182 Vollzeitstellen. Dennoch fehlen noch Lehrer: An den Schulen sind etwa 100 Stellen unbesetzt, dazu fehlen Vertretungslehrer. Sie sollen in den nächsten Wochen eingestellt werden.

ERZIEHER

Erstmals wurde auch für Erzieher ein eigenes Einstellungskontingent geschaffen – bis zu 290 Neueinstellungen seien dadurch möglich geworden. Allerdings sind auch in diesem Bereich noch nicht alle Jobs vergeben: Laut Bildungsverwaltung fehlen an den Schulen noch 32 Erzieher. Insgesamt arbeiten an den öffentlichen Schulen in Berlin 4308 Erzieher im öffentlichen Dienst, dazu kommen 1348 Erzieher von freien Trägern. kba

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar