Berlin : Zahnärzte-Chef Jürgen Seligmann hat die Schnauze voll von der Senatsbehörde

bk

Weil sich die CDU-geführte Senatsbehörde für Gesundheit und Soziales "in ungeheuerlicher Weise" in einen Honorarstreit zwischen Zahnärzten und der AOK Berlin einmische, hat der Chef der Kassenzahnärztlichen Vereinigung (KZV), Jürgen Seligmann, sein Amt aufgegeben. "Ich habe die Schnauze voll", sagte der 61-jährige Repräsentant von rund 2700 Kassenzahnärzten am Montag. Anlass des Rücktritts sei Einflusssnahme der Aufsichtsbehörde auf einen Honorarkonflikt aus dem Jahre 1996. Die Zahnärzte fordern für dieses Jahr 14 Millionen Mark mehr, als die AOK auszahlte. Ein unabhängiges Schiedsamt hatte die Forderung der Zahnärzte im März 1999 für rechtens erklärt, die Behörde beanstandete diese Entscheidung jedoch als rechtswidrig und forderte jetzt ein neues Schiedsverfahren. Die AOK klagt ihrerseits gegen den März-Schiedsspruch vor dem Sozialgericht.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben