Berlin : Zahnärztekammer: Präsident tritt zurück Christian Bolstorff nennt Streit

mit Verbands-Chef als Grund

-

Der Präsident der Berliner Zahnärztekammer, Christian Bolstorff, ist überraschend zurückgetreten. Das teilte die Kammer am Montag mit. Hintergrund seien vor allem Differenzen mit dem Vorsitzenden der Berliner Kassenzahnärztlichen Vereinigung, JörgPeter Husemann, sagte Bolstorff. „Wenn sich die Chefs der beiden großen Zahnarztvertretungen nicht verstehen, dann muss einer gehen.“ Dabei gehe es unter anderem um die Fortbildungspflicht für Zahnärzte, die die Gesundheitsreform festlegt. Während Bolstorff diese ablehnt, plädiert Husemann dafür, sich mit der Regel zu arrangieren. Einen Nachfolgekandidaten gebe es noch nicht, sagte Kammer-Vizepräsident Jürgen Gromball. Bis zur Wahl eines neuen Präsidenten voraussichtlich am 29. April werde er die Amtsgeschäfte fortführen. Der 60-jährige Bolstorff war seit 1999 Kammerpräsident und vor gut einem Jahr für eine zweite Amtszeit wiedergewählt worden. Die Berliner Zahnärztekammer zählt rund 5000 Mitglieder. I.B.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben