Berlin : Zaubertrank

Andreas Conrad

über Bier als sportliche Herausforderung Der Frust steigt von Tag zu Tag. Den Höhepunkt wird er am 13. August erreichen, wenn sie in Athen das olympische Feuer entzünden. Wieder nicht bei uns! Bis auf weiteres nicht, trotz des schönen neuen Stadions. Doch stößt man auch auf tröstliche Nachrichten: Schon jetzt ist der Berlin-Marathon am 26. September ausgebucht, und ist dies nicht eine wahrhaft olympische, zudem ur-griechische Disziplin? Obwohl die Läufer, ginge es hier schon heute los, reihenweise umfielen wie ihr allererster Vor-Läufer nach seinem Sprint von Marathon nach Athen. Und es gibt weiteren Trost, man blicke nur zur Karl-Marx-Allee, wo heute der längste Tresen der Stadt zum Bierfestival aufgebaut wird. Handelt es sich nicht auch hier um einen Marathon, entlang an den Produkten von 240 Brauereien aus 80 Ländern? Köstlichkeiten wie kolumbianisches Poker-, nepalesisches Gurkha- und böhmisches Rübezahl-Bier werden kredenzt, nicht zu vergessen Voodoo Dark Beer aus Benin. Voodoo? Vielleicht sollten wir es bei der nächsten Bewerbung damit versuchen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben