Zehlendorf und Neukölln : Weltkriegs-Bomben gefunden

Bei Bauarbeiten in Zehlendorf und Neukölln sind 250-Kilogramm-Fliegerbomben aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt worden. Beide Sprengkörper sollen noch am Nachmittag entschärft werden.

Berlin - Die Sprengkörpern seien deutscher und englischer Bauart, sagte ein Polizeisprecher. Eine Bombe sei von Bauarbeitern bei Baggerarbeiten auf dem Gelände des alten Stadtbades in der Clayallee entdeckt worden, die andere auf der Baustelle der geplanten Autobahnabfahrt an der Neuköllner Späthstraße.

Die Clayallee wurde zunächst im Umkreis von 250 Metern abgesperrt. Eine Villenkolonie, eine Feuerwache sowie ein Hochhaus mussten evakuiert werden. Ob die Stadtautobahn ebenfalls gesperrt werden muss, war zunächst unklar. (tso/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben