Berlin : Zehlendorfer Kunstmeile: Die längste Galerie im Südwesten

bal

Bunte Flaggen wehen im Herbstwind. Das Sonnenlicht fällt auf die Kunstwerke, lässt die Leuchtkraft der Farben intensiver erscheinen und unterstreicht die Lebendigkeit der abstrakten Motive. Die Fahnenparade steht am Teltower Damm, wo derzeit die achte Zehlendorfer Kunstmeile läuft - eine seit Jahren etablierte Kunstpräsentation im Südwesten.

Geschaffen wurden die bunten Flaggen von behinderten Menschen in der Kunstwerkstatt der Werkgemeinschaft Berlin-Brandenburg. Ihre Arbeiten suchen hier auf der Zehlendorfer Einkaufsmeile nun Käufer, wie auch die Ausstellungsstücke von 38 Künstlern, die bis zum 14. Oktober in den Schaufenstern der Geschäfte auf dem Teltower Damm und in der Clayallee zu sehen sind.

Die Idee einer großen Präsentation "Kunst im Schaufenster" wurde zuerst in Tempelhof und früher auch in der Steglitzer Schloßstraße umgesetzt. Aufgegriffen vom Zehlendorfer Kulturamt und einem Zusammenschluss ortsansässiger Geschäftsleute, unterstützt die Aktion nun alljährlich das "Projekt Teltower Damm". Seit der Wende leidet die Geschäftsstraße unter starkem Durchgangsverkehr. Zusätzlich verschreckten umfangreiche Bauarbeiten und Parkplatzmangel so manchen Einkäufer. "Die Kunstmeile ist ein Teil unserer Anstrengungen, das Zentrum von Zehlendorf lebenswert zu erhalten," sagt Thomas Herrmann, der Geschäftsführer von Obenaus-Optik. "Die Schaufenster werden durch die Kunst aufgewertet und schaffen somit eine Atmosphäre, die auf der grünen Wiese nicht geboten wird."

Die Kunstwerke seien allerdings nicht als bloße Dekorationsobjekte in den Fenstern zu verstehen, betont Cornelia Dannenberg, stellvertretende Leiterin des Kunstamtes und Organisatorin des Projekts. "Die Kunstmeile ist vorrangig eine der raren Ausstellungs- und Kunstfördermöglichkeiten im Bezirk. Und als solche bietet sie natürlich eine sehr breite Präsentationsbasis, die auch Menschen erreicht, die in der Regel keine Galerien besuchen."

Das Konzept funktioniert offensichtlich. Auf dem belebten Teltower Damm stehen Passanten minutenlang vor Schaufenstern, in denen Kunstwerke im Mittelpunkt stehen, hie und dort blättert jemand im Ausstellungskatalog, und Kinder blicken staunend in den Höhe, wo die farbenprächtigen Fahnen wehen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar