Berlin : Zehn Freikarten für Chinesisches Mondfest

-

Wenn sich ein Pappdrachen durch die Jägerstraße schlängelt, ist klar: In der Hamburgischen Landesvertretung wird das Chinesische Mondfest gefeiert. Am heutigen Donnerstag ist es wieder soweit – und diesmal können fünf TagesspiegelLeser mit je einer Begleitperson dabei sein.

Eröffnet wird das Fest gegen 19 Uhr von Ole von Beust, dem Ersten Bürgermeister der Hansestadt, und Conrang Ma, dem Botschafter der Volksrepublik China. Das Fest findet seit dem 14. Jahrhundert in China und seit 2002 auch in Berlin statt. Die Chinesen feiern damit den Vollmond, die Hamburger feiern ihre Freunde und Förderer – und das diesmal unter dem Motto „Hamburg sagt Danke in Berlin“. Es gibt chinesische Musik , Kampfkunst und Zauberei und viele asiatische Spezialitäten, darunter der „Mondkuchen“ und ein „Unsterblichkeitstrunk“. suz

Wenn Sie mit einer Begleitperson zum Chinesischen Mondfest möchten, schicken Sie bitte heute bis 11 Uhr eine E-Mail an Stadtleben@tagesspiegel.de. Bitte nennen Sie darin Ihren vollständigen Namen und den der Begleitperson. Und vergessen Sie Ihre Telefonnummer nicht, die Gewinner werden telefonisch benachrichtigt.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben