Berlin : Zeichen gegen Antisemitismus setzen

KNA

Am Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus (27. Januar) wird die 6. Gesamtschule Hohenschönhausen nach Oskar Schindler benannt. Mit dem Namen desjenigen, der über 1000 Juden vor der Ermordung rettete, solle ein Zeichen gegen Antisemitismus und Demokratiefeindlichkeit gesetzt werden, teilte die Senatsschulverwaltung mit. An der Festveranstaltung nähmen der Vizepräsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Michel Friedman, und der Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde zu Berlin, Andreas Nachama, teil.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben