Berlin : Zeitlos gut

Departmentstore zeigt Outfits aus der Chloé-Geschichte

-

Bei manchen Kleidern aus den aktuellen Kollektionen könnte man beim besten Willen nicht sagen, ob sie in dieser Saison oder vor mehreren Jahrzehnten entstanden sind. Prada hat nagelneue Kleider aus wild gemusterten Stoffen im SechzigerDesign, und das seidige Volantkleid von Chloé im Schaufenster des Department Store könnte ohne weiteres aus den Siebzigern stammen. Elf Jahre alt ist dagegen tatsächlich die leuchtend bunte, handbemalte Seidentunika im Russenstil im nächsten Fenster. Entworfen hat sie Karl Lagerfeld, der 1965 bis 1983 und 1992 bis 1997 als Chefdesigner die Linie von Chloé bestimmte. Zum 50. Geburtstag des Pariser Modehauses zeigt der Department Store einen winzigen Querschnitt aus der Zeit, seit Lagerfeld die Gestaltung übernahm. Im Gegensatz zu Yves Saint Laurent oder Armani, denen lange dieselbe Gallionsfigur vorstand, setzte Chloé stets auf wechselnde Designer, die das Credo der Gründerin Gaby Aghion und ihres Partners Jacques Lenoir interpretierten.

Schön ist an der Präsentation, dass, ganz dem Trend zum Mischen von Epochen entsprechend, Arbeiten der jetzigen Chloé-Chefdesignerin Phoebe Philo mit denen ihrer Vorgänger zu harmonischen Kombinationen zusammengefügt sind. Man hätte gerne mehr als nur zehn der 32 Outfits gesehen, die im Jubiläumsjahr durch die Welt touren und in Deutschland nur hier gezeigt werden. S.N.

Noch bis 8. Oktober im Department Store, Friedrichstraße, Quartier 206

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar