Zeitplan : Die Umzugskartons stehen schon bereit

Am 3. Juni soll der neue internationale Flughafen in Schönefeld eröffnen. Bis dahin gibt es aber noch viel zu tun.

ZEITPLAN

Teile des neuen Flughafens in Schönefeld werden seit November getestet. Im Februar beginnt der Probebetrieb mit insgesamt 10 000 Komparsen. Eröffnet werden soll BER, so das offizielle Kürzel, am Sonntag, dem 3. Juni 2012. Bereits am Vorabend wird der Flughafen Tegel geschlossen und die Technik nach Schönefeld gebracht. Dann wird die Stadtautobahn für mehrere Stunden voll gesperrt und 600 Lastwagen und Schwertransporte rollen durch Berlin. Flugzeugschlepper, Gepäckcontainer, Einstiegstreppen, Vorfeldfahrzeuge, Feuerwehren und Enteisungsfahrzeuge. 55 000 Kubikmeter Umzugsgut und Neuausstattung werden bewegt. Auch 4000 Büros sind zu bestücken, bis zum letzten Gummibaum. „Wir nehmen eine Kleinstadt mit 20 000 Menschen in Betrieb“, sagt Flughafen-Chef Rainer Schwarz. Die Eröffnungsfeier dort steht schon vorher an – am 24. Mai.

FAHRPLAN

Der Airport-Express zum Flughafen fährt jeweils im Halbstundentakt über die Stadtbahn (Zoo – Alex – Ostbahnhof) und über die Anhalter Bahn (Hauptbhf – Südkreuz) zum Terminal-Bahnhof. Zugleich werden die S 45 und S 9 über Waßmannsdorf zum Airport verlängert und mehrere Buslinien zum BER geführt.

RÜCKENWIND

Juristisch ist der geplante Flugbetrieb am BER gesichert, weil das Bundesverwaltungsgericht ihn so genehmigt hat.

GEGENWIND

Der Bürgerverein Brandenburg- Berlin (BVBB) setzt auf eine Klage vor dem Bundesverfassungsgericht sowie dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte. Laut BVBB wurden dafür 85  139 Euro gesammelt. kt/obs

» Mehr lesen? Jetzt gratis Tagesspiegel testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben