Zeitplan : Noch eine lange Strecke zu den neuen Routen

Auf dem Weg zu den neuen Flugrouten sind noch viele Hindernisse zu beseitigen.

SITZUNGEN



Die Fluglärmkommission will am 23. Mai sowie am 6. Juni tagen und dann die Beratungen zu den Routen abschließen. Noch gar nicht behandelt worden sind die Regeln für die Anflüge.

ABWÄGUNG

Hat die Kommission ihre Arbeit beendet, prüft die Flugsicherung, ob sich die Beschlüsse umsetzen lassen, ohne die Ziele zu gefährden, den Verkehr „sicher, geordnet und flüssig“ abzuwickeln. Diese Abwägung soll im Sommer abgeschlossen sein.

GENEHMIGUNG

Wenn die Routen durch die Flugsicherung bestimmt sind, wird das Konzept dem Bundesaufsichtsamt für Flugsicherung vorgelegt, das dem Bundesverkehrsministerium zugeordnet ist. Das Amt stimmt dann die Pläne mit dem Umweltbundesamt und dem Bundesjustizministerium ab. Dieses Prozedere soll etwa zum Jahresende abgeschlossen sein. Im Frühjahr sollen die Routen offiziell veröffentlicht werden, damit sich die Fluggesellschaften und Piloten darauf einstellen können. Sie gelten mit der Inbetriebnahme des Flughafens.



TRENNUNG

Die Routen werden erst unmittelbar vor der Eröffnung des Flughafens festgelegt, um nach Angaben der Flugsicherung die aktuellsten Entwicklungen berücksichtigen zu können. Die im Genehmigungsverfahren vorgesehenen Geradeausflüge seien nur eine Grobplanung gewesen.

LÄRMSCHUTZ

Bei geänderten Routen haben alle Anwohner ein Recht auf Lärmschutz, bei denen der Grenzwert überschritten wird. Bisher sind nur Bereiche für Geradeausflüge ausgewiesen. kt

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben