Zentraler Omnibusbahnhof in Berlin : Busbahnhof kann neuen Rekord verbuchen

215.000 Fahrten wurden in diesem Jahr abgefertigt. Nach dem Umbau soll der ZOB noch mehr Busse abfertigen können.

von
Der Zentrale Busbahnhof fährt von Rekord zu Rekord. Foto: Britta Pedersen/dpa
Der Zentrale Busbahnhof fährt von Rekord zu Rekord.Foto: Britta Pedersen/dpa

Mit voraussichtlich 215.000 An- und Abfahrten bis zum Jahresende gibt es am Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) am Messedamm nach Angaben der Berliner Verkehrsbetriebe erneut einen Rekord. Im Vorjahr waren es rund 208 000 Fahrten. Der Anstieg hat sich damit deutlich abgeschwächt. Von 2013 auf 2014 hatte sich das Aufkommen von 100 000 auf 175.000 fast verdoppelt.

Seit der bundesweiten Freigabe des Linienverkehrs Anfang 2013 hat der Verkehr stark zugenommen. In den Jahren 2011 und 2012 waren es sogar nur jeweils etwa 64.000 Fahrten.

Der ZOB, den das Tochterunternehmen IOB der BVG betreibt, wird derzeit umgebaut, um noch mehr Verkehr aufnehmen zu können. Rund um die Weihnachtsfeiertage herrschte wieder einmal Hochbetrieb, teilte die BVG mit. Vom 23. bis 27. Dezember gab es 2350 An- und Abfahrten, zu Spitzenzeiten wurden 35 Busse in 30 Minuten abgefertigt.

Eine Prognose für das kommende Jahr sei derzeit aber nicht möglich, teilte die BVG weiter mit. Als Grund dafür werden die "unabsehbare Entwicklung der Reisebranche und insbesondere des Fernbusmarktes" genannt. Wie mehrfach berichtet, hat es zuletzt mehrere Fusionen in der Branche gegeben.

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben