Berlin : Zentrum für Gesundheit und Soziales in Moabit Land vergibt einstiges Krankenhaus

NAME

Das ehemalige Krankenhaus Moabit soll ein gesundheitlich-soziales Zentrum werden. Der Senat stimmte erwartungsgemäß dieser künftigen Nutzung des Areals am Dienstag auf Vorlage von Gesundheitssenatorin Heidi Knake-Werner (PDS) zu. Auf der Basis der „zahlreich vorliegenden Kauf- und Mietinteressen“ wurde bereits ein Nachnutzungskonzept entwickelt. Der Senat erwartet, dass schon im nächsten Jahr 70 Prozent der vermietbaren Flächen vergeben werden können. Nach der vorliegenden Kosten-Nutzen-Analyse sei ein kostendeckender Betrieb möglich. Für die weiteren Bewirtschaftungs- und Entwicklungsaufgaben an dem Standort soll ein Betreiber im Rahmen eines Vergabeverfahrens ausgewählt werden. Die Liegenschaften gehören zum Fachvermögen der Senatsverwaltung für Gesundheit. Nach dem Senatsbeschluss kann die Senatorin in den nächsten Wochen federführend mit den Interessenten langfristige Mietverträge aushandeln und die Vorbereitungen für den Verkauf von Teilflächen vorbereiten. Frau Knake-Werner zeigte sich optimistisch. Sie sei „zuversichtlich, dass sich der Standort des ehemaligen Krankenhauses Moabit schon bald zu einem prosperierenden gesundheitlichen und sozialen Zentrum entwickeln wird“. Gru

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben