Berlin : Zerstörungswut: Jugendliche Fans der Eisbären randalierten

Ha

Fünf Fans der "Eisbären"-Eishockey-Mannschaft wurden am Freitagabend festgenommen, weil sie vor dem Stadion an der Konrad-Wolf-Straße in Hohenschönhausen randaliert hatten. Insgesamt hatten etwa 15 bis 20 Jugendliche aus Wut darüber, dass das Spiel der Juniorenmannschaft der Eisbären abgesagt worden war, zwischen 19 Uhr und 20 Uhr zwei Telefonzellen, sieben Laternen und mehrere Plakatwände zerstört. Zudem beschädigten sie ein Auto und ein Motorrad. Gegen die Festgenommenen ermittelt die Polizei wegen Sachbeschädigung, Beleidigung und Landfriedensbruch. Das Spiel der Oberliga Nord war schon am Donnerstag abgesetzt worden, weil in der Mannschaft der "Hannover Indians" ein Virus grassiert. Der Verein konnte deshalb keine vollständige Mannschaft aufstellen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben