ZIELFAHNDUNG : Truppe für harte Fälle

SPEZIALISTEN

Zielfahnder vom Landeskriminalamt kommen dann zum Einsatz, wenn die Verdächtigen untergetaucht sind, die als besonders gefährlich gelten und wegen schwerster Gewalt- oder Wirtschaftsdelikte gesucht werden.

AUFGABEN

Die Kriminalbeamten müssen sich in kürzester Zeit in die Lebenswelt des Gesuchten hineinversetzen und verfolgen ihn auch ins Ausland. Systematisch untersuchen sie den Lebenslauf und das familiäre Umfeld des Flüchtigen. Es wird geprüft, in welche Städte und Länder der Täter Verbindungen hat, wie viel finanzielle Reserven er besitzt und welche Freunde ihn verstecken könnten. Gleichzeitig werden Kontobewegungen, E-Mailverkehr und Handies überwacht.

TEAMWORK

Zielfahnder arbeiten bewusst in relativ kleinen Teams, damit sie jederzeit den gleichen Informationsstand haben. Alle Fäden der Ermittlungen laufen bei ihnen zusammen: Hinweise von Behörden, Polizei und aus der Bevölkerung. jra

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben