Berlin : Zigarette löste Wohnungsbrand in Köpenick aus

weso

Eine Zigarette löste gestern früh an der Edisonstraße vermutlich einen Wohnungsbrand aus. Der stark angetrunkene 40 Jahre alte Mieter erlitt dabei eine Rauchvergiftung. Ein Besucher des Mieters hatte gegen 2.10 Uhr einen Nachbarn verständigt. Beide versuchten vergeblich, das Feuer zu löschen. Anschließend rannte der Nachbar auf die Straße und ließ von einem Busfahrer die Feuerwehr benachrichtigen. In der Wohnung wurden der Dielenboden und ein Sessel beschädigt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben