Berlin : ZIMMERSTRASSE

Aus dem lebendigen Quartier, das Galerien wie Max Hetzler, Barbara Weiss oder Martin Klosterfelde seit 1997 geprägt haben, ist ein Erinnerungsort geworden. Spätestens seit dem Umbau eines Hotels an einem und dem Einzug des Stasi-Museums am anderen Ende ist klar, dass die Galeristen den Gebäudekomplex verloren haben. Schon vorher waren die Fenster im Erdgeschoss ständig von parkenden Reisebussen verstellt, nun entern die Touristen jedes Geschoss. Ein paar Tapfere wie Kai Hilgemann oder Nature Morte harren noch aus. Doch auch der Wegzug der daad-Galerie ist beschlossene Sache: Sie zieht in die Auguststraße.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar