Berlin : Zivilcourage: BVG-Busfahrer bei Hilfe von Fahrgast verletzt

kt

Es gibt sie doch, Menschen mit Zivilcourage: Gestern früh stellte sich ein Busfahrer der BVG auf der Linie 119 an der Kleiststraße in Schöneberg vor eine ausländische Frau, die von einem 46-jährigen Mann im Bus belästigt worden war. Den folgenden Angriff auf sich konnte der Busfahrer nach Angaben der BVG erfolgreich abwehren. Dass er dabei am Handgelenk verletzt worden war, stellte der Fahrer erst später fest. Er wurde im Krankenhaus ambulant behandelt. Der Angreifer konnte von der gerufenen Polizei festgenommen werden. Die Frau wurde nicht verletzt.

Bereits in der vergangenen Woche hatten in Hohenschönhausen zwei Mädchen und sieben Jungen einen Angriff von rechten Jugendlichen auf zwei Mosambikaner unterbunden. Ein Helfer erhielt dabei einen Faustschlag. Drei der vier Täter konnten anschließend festgenommen werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben