Berlin : Zoofenster-Verkauf wird annulliert: Brau und Brunnen AG ist zurückgetreten

CD

Die Brau und Brunnen AG ist vom Verkauf des geplanten Charlottenburger Zoofenster-Hochhauses "vorsorglich zurückgetreten", nachdem die arabischen Erwerber die letzte Zahlungsfrist hatten verstreichen lassen. "Die Rückabwicklung des Vertrags wird etwa drei Wochen in Anspruch nehmen", sagte Sprecher Klaus Haller am Dienstag. Sollten die Käufer den Preis von 75 Millionen Mark und Nebenkosten von fast zehn Millionen Mark bis dahin doch noch zahlen, könne das Geschäft vielleicht gerettet werden. Der für die Investoren aus Abu Dhabi tätige Projektentwickler Fritz Skrzypzak argumentierte, die Frist sei gar nicht abgelaufen. Zwar habe man den 2. April bei einem gerichtlichen Vergleich als Stichtag festgelegt, doch gelte der Kaufvertrag weiter. Und darin stehe eine dreiwöchige Zahlungsfrist, die erst jetzt beginne. "Das Geld ist da."

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben