Berlin : Zu Besuch im grünen Paradies

Es grünt so gelb in der Ackerstraße. Die Besucher am Tag der Offenen Gärten haben die Auswahl zwischen 100 Anlagen. Foto: Doris Spiekermann-Klaas
Es grünt so gelb in der Ackerstraße. Die Besucher am Tag der Offenen Gärten haben die Auswahl zwischen 100 Anlagen. Foto: Doris...Foto: doris spiekermann-klaas TSP

Der Frühling ist ja nun doch noch rechtzeitig zu der Veranstaltung „Offene Gärten Berlin-Brandenburg“ eingekehrt. 100 Gartenbesitzer öffnen an diesem Wochenende die Türen und Tore zu ihrem grünen Paradiesen, darunter auch Martina Breyer, die in die Ackerstraße 19 in Mitte (3. Hof) bittet.

Ihr Hofgarten ist von Backsteinremisen umgeben, die als Ateliers genutzt werden. Seine Beete sind nach den Blütenfarben und der Blütezeit der Stauden angelegt, so wandern die Farben im Laufe eines Jahres quer durch den Garten. Etwa 120 verschiedenen Stauden hat Martina Breyer gepflanzt, ausgewogen nach Größe und Form. Der Garten wurde 2011 von der Grünen Liga ausgezeichnet. Es gibt Torten und Milchkaffee, im Atelier sind Arbeiten der Künstlerin zu sehen.

Wie die meisten anderen Gärten ist das Hofidyll noch an diesem Sonntag, 10 bis 18 Uhr, zu besichtigen. Die Besucher haben mit ihrer für zwei Euro zu erwerbenden Plakette Zutritt zu allen Gärten. ac

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben