ZU FUSS ZUR EM : Polnischer Fußball-Fan torkelt über Autobahn

Betrunken herumgetorkelt

ist am Samstagabend ein polnischer Fan auf dem Berliner Ring. Autofahrer alarmierten die Polizei, nachdem sie den Mann auf der Autobahn A 10 zwischen der Anschlussstelle Groß Kreutz und dem Autobahndreieck Werder an der Fahrbahn entlang laufen sahen. Als die Beamten eintrafen, sei der Mann mitten auf der rechten Fahrspur gelaufen, berichtete ein Polizeisprecher.



Der 32-Jährige
erklärte den Polizisten, er sei in einem Kleinbus mit Freunden unterwegs nach Klagenfurt zum EM-Spiel zwischen Deutschland und Polen gewesen. Während der Fahrt sei es zum Streit gekommen. Man habe ihn beleidigt, daraufhin sei er ausgestiegen. Es gebe keine Hinweise dafür, dass der Mann ausgesetzt wurde. Unklar sei aber, wo er das Auto verlassen habe. Ein Alkoholtest ergab laut Polizei 3,06 Promille, der Mann wurde zu seinem eigenen Schutz in Gewahrsam genommen. Nach der Ausnüchterung darf er auf eigene Kosten wieder die Heimreise antreten. ddp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar