Berlin : Zu kurz gedacht

-

LESERBRIEF DES TAGES

Betr.: „Nutzung Palast der Republik“

An Stelle einer künstlerischen Zwischennutzung des Palastes der Republik fordert Günther Nooke von der CDU-Bundestagsfraktion den Bau des Schlosses. Wer so etwas fordert, muss auch sagen, wie die Finanzierung aussehen soll. Oder weiß Herr Nooke nicht, dass weder der Bund noch Berlin sich eine solche Investition leisten können? Und welcher Investor beteiligt sich an einem Gebäude, das keine Rendite verspricht?

Paul Reineker, Mariendorf

Zuschriften für den Leserbrief des Tages bitte an: Der Tagesspiegel, Demokratisches Forum, 10876 Berlin. Fax: 030 26009-332. Per E-mail: leserbriefe@tagesspiegel.de .

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar