Berlin : Zu Pfauen, zu Teufelsblumen und zu Johnny Cash

Außer Hörweite: Tipps für Loveparade-Flüchtlinge. Tickets für das Freiluftkino Friedrichshain zu gewinnen

-

Es muss nicht immer Techno sein – wem statt Beats der Sinn nach Beschaulichkeit steht, dem sei mit diesen Tipps geholfen:

Wie wäre es mit einem romantischen Picknick auf der Pfaueninsel ? Dabei kann man den Blick auf das Schlösschen und die farbenprächtigen Namensgeber der Insel genießen. Hin kommt man vom S-Bahnhof Wannsee mit dem Bus 218; die Fähre zur Pfaueninsel setzt täglich von 8 bis 21 Uhr über.

Für einen Ausflug empfiehlt sich auch das Jagdschloss Grunewald am Hüttenweg (Bus X10, X83, 115). Wer möchte, kann sich in dem Schlösschen, das sich Kurfürst Joachim II. (1507-1571) bauen ließ, jeweils um 11, 13 und 15 Uhr bei einer Führung die wertvollen Gemälde, Möbel und Porzellane erklären lassen – geöffnet ist sonst täglich von 10 bis 17 Uhr.

Wer die schwarz blühende geheimnisvolle Tacca, auch Teufelsblume genannt, kennen lernen möchte, müsste eigentlich nach Bali fliegen. In Berlin braucht man dazu aber nur in die „ Gärten der Welt“ im Erholungspark Marzahn in der Eisenacher Straße 99 zu fahren. Dort blüht die exotische Pflanze gerade im Balinesischen Garten. Wie im Paradies blüht es derzeit auch im Orientalischen Garten – unter anderen die berühmte persische „Rose de Resht“.

Nicht ganz so still ist es heute sicher im ferienbedingt tierisch überfüllten Tierheim Berlin im Hausvaterweg 39 in Hohenschönhausen. Das lädt von 11 bis 22 Uhr mit Biergarten, Countrymusik und Trödelmarkt zum „Langen Tag der Tiere“ ein. Mehr als 1200 Heimbewohner warten dort auf ein neues Zuhause, darunter 250 Hunde und 550 Katzen. Wer die „Tiere im Alten Ägypten“ kennen lernen möchte, hat es nicht so weit. Im Zoo sind seit gestern an 27 Gehegen große Tafeln aufgestellt, die die Beziehung der Tiere zur ägyptischen Mythologie erklären. Mittelpunkt der Sonderausstellung bis Mitte September ist das Antilopenhaus. Dort sind auch Exponate des Ägyptischen Museums zu sehen, die noch niemals öffentlich gezeigt wurden. Geöffnet ist der Zoo von 9 bis 21 Uhr.

Wer Kühlung sucht, dem sei der Friedrichstadtpalast empfohlen. Dort gibt es Eisiges zu sehen. Bis 23. Juli täglich um 20 Uhr, heute und morgen auch 16 Uhr, zeigt dort der „Moscow Circus on Ice“ seine Mischung aus russischer Artistik und Eislauftradition. Kartentelefon: 232 62 26.

Stimmungsvoll ausklingen lassen kann man den Tag im idyllischen Freiluftkino im Volkspark Friedrichshain. Dort läuft heute Abend um 21.30 Uhr der mehrfach ausgezeichnete Film „Walk the Line“ über das Leben von Countrysänger Johnny Cash – ein größeres Kontrastprogramm zu Techno gibt’s wohl nicht. Und das Beste: Der Tagesspiegel verlost 10 mal 2 Freikarten für den Film. Wer das außergewöhnliche Kinoerlebnis im Grünen genießen will, der sollte bis heute 13 Uhr unter Angabe des Namens und einer Telefomnummer eine E-Mail an die Adresse verlosung@tagesspiegel.de schicken. hema

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar