Berlin : Zu viele Gaben

-

Freunde Berlins, es wird Zeit, eines der besten und liberalsten Gesetze der Bundesrepublik zu retten. Der Geist, aus dem dieses Gesetz geboren wurde, ist nahezu verloren gegangen. Nicht die Empfänger der Sozialhilfe sind dafür „haftbar“ zu machen – es sind die Ausführenden, die zumindest in „goldenen Zeiten“ meinten, Gaben verteilen zu können. Es ist daher leider notwendig, dem Missbrauch einen Riegel vorzuschieben. Kontrolle muss sein.  Ein gleichzeitiger Bezug von Sozialhilfe und Geld für Schwarzarbeit ist eben Missbrauch – gibt es da noch eine zweckdienliche Diskussion über die Streichung der öffentlichen Mittel? Damit ich recht verstanden werde – nicht der einzelne Bezieher ist der Schuldige – die meisten sind durch die Überhandnahme eines falsch verstandenen Liberalismus und dem allseits sichtbaren Streben nach dem „Mehrals-andere“ zu einer Haltung, über die sie inzwischen selbst nicht mehr nachdenken, angehalten worden. W. Ihle, per E-Mail

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben