Berlin : Zündeln

Bernd Matthies

stellt sich vor die Original-Montagsdemonstration Die allgemeine Panik vor Hartz IV hat zwar schon lange nichts mehr mit der Realität zu tun. Doch das hält leider nicht davon ab, die Panik nicht weiter zu schüren. Dass die Berufsprotestierer von Attac als Rächer der Enterbten an vorderster Front zündeln, wäre an sich schon lange keine Bemerkung mehr wert. Doch man muss ihnen lassen: Sie zündeln richtig. Die so genannten Montagsdemonstrationen sind jetzt von Süden her nach Spremberg und damit auf Brandenburger Gebiet vorgedrungen, und sie nähern sich Berlin.

Deshalb noch eine Bemerkung: Die Montagsdemonstrationen von 1989 waren der Protest gegen eine bröckelnde Diktatur, die sich auf nichts als ihre eigene Macht stützte. Wer sich den Namen ausleiht, um gegen die Sozialreformen der Bundesregierung zu protestieren, der suggeriert ganz bewusst, dass diese Bundesregierung mit dem SED-Politbüro zu vergleichen wäre. Doch sie wurde von einer demokratischen Mehrheit gewählt, und sie tut ihre Arbeit. Die Kritik daran ist legitim, die Dämonisierung nicht. Erst recht nicht, wenn sie von einer Organisation kommt, die nur durch ihre Lautstärke legitimiert ist.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben