Berlin : Zuhören ist Gold

Wie der Medientreff talk@night zum Konzert wurde

-

Kaum haben ihn die offenbar auch plaudersüchtigen Hamburger zum Kommunikationsguru ernannt, verstößt Manfred Schmidt in Berlin gegen seine eisernen Grundsätze. Bei seinen Medientreffs ist normalerweise nämlich streng verboten, jemand anderem zuzuhören als den unmittelbaren Gesprächspartnern. Normalerweise erwartet der Kölner Kommunikationsstifter von seinen Gästen, dass sie in der Lage sind, einen Raum effizient durchzuarbeiten. Bei talk@night im Meilenwerk erlebten in dieser Hinsicht erfahrene Strategen wie IntercontiChef Willy Weiland oder Marie-Louise Weinberger , Chefin der Werkstatt Deutschland, eine Überraschung. Sie durften sich zurücklehnen und einem anderthalbstündigen Konzert der Band Naturally7 lauschen. Hintergrund: T-Online nahm bei diesem Anlass eine CD mit der Band auf. Auch wenn sie so eherne Klassiker wie „Amazing Grace“ im Programm hat, war es für viele arriviertere Gäste doch eine perfekte Gelegenheit, den eigenen Musikgeschmack zu aktualisieren. Und die Moral von diesem Treff? Man muss nicht immer den gleichen Figuren lauschen. Manchmal reicht es völlig aus, auf die Zeichen der Zeit zu hören. Bi

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben