Zum 60. Geburtstag : Happy Birthday, Mr. Wowereit

Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit feiert seinen 60. Geburtstag. Was an einem solchen Festtag alles zusammenkommt? Wir senden schon mal Glückwünsche politischer Weggefährten.

von
Runder Geburtstag. Klaus Wowereit feiert am 01. Oktober seinen Sechzigsten.
Runder Geburtstag. Klaus Wowereit feiert am 01. Oktober seinen Sechzigsten.Foto: dpa

So viele Geschenke! Den Gabentischen im Festsaal des Abgeordnetenhauses drohte vor zehn Jahren zu Klaus Wowereits 50. Geburtstag der Zusammenbruch. Es kam eines zum anderen: ein Rasenmäher von der CDU, ein Kaktus von den Grünen, noch ein Kaktus von den Gewerkschaften, guter Rotwein und ein Geschenk vom damaligen Bundeskanzler Gerhard Schröder: ein von Johannes Heisig gezeichnetes Porträt von Willy Brandt. Und was erwartet den Regierenden Bürgermeister heute so alles an seinem 60. Geburtstag? Zunächst Alltag: Wowereit wird die Senatssitzung leiten, dann verleiht er 14 Persönlichkeiten den Landesorden. Am Nachmittag wird er im Abgeordnetenhaus erwartet – und mit guten Worten und vielen Präsenten bedacht. Wir drucken hier schon mal Glückwünsche politischer Weggefährten und auch Kontrahenten.

Mal Kämpfer, mal Komiker: Klaus Wowereit in Bildern
Ein Herzchen zum Abschied. Klaus Wowereit bekam vom Lesben- und Schwulenverband ein praktisches Geschenk zum Abschied.Weitere Bilder anzeigen
1 von 58Foto: dpa
11.12.2014 08:46Ein Herzchen zum Abschied. Klaus Wowereit bekam vom Lesben- und Schwulenverband ein praktisches Geschenk zum Abschied.

Eberhard Diepgen (CDU)

Regierender Bürgermeister von 1984 bis 1989 und 1991 bis 2001:

„Klaus Wowereit wird 60. Ich verzichte auf den üblichen Schmus mit „kaum zu glauben“ oder „sieht man ihm aber nicht an“. Angesichts des demographischen Wandels ist diese Zahl auch keine wirkliche Zäsur. Ich wette, er sieht das ähnlich. Ich gratuliere einem Wegbegleiter im Neben-, Mit- und Gegeneinander des politischen Auf und Ab über viele Jahre. Fast bewundert habe ich einst seine Beharrlichkeit und sein Geschick auf dem Weg in sein heutiges Amt, auch den Mut zum Tabubruch – einer musste ja anfangen – bei der Zusammenarbeit mit der SED-Nachfolgepartei im einst geteilten Berlin. Heute repräsentiert er das Lebensgefühl des neuen, des spannenden, des vielfältigen Berlin, kann – wenn er denn will – mit Charme und Plauderlaune die Frauen umgarnen. Empathie? Na, auf keinen Fall gegenüber Staatsbediensteten. Im politischen Alltag der Stadt ist er – das sage ich als kritischer Beobachter – einer der wenigen „Erwachsenen“. Schade, dass er einst Sarrazin, den Mann ohne soziale Kompetenz, gewähren ließ, vielleicht auch nur vorschickte. Aber heute wird ja in seiner Partei überall korrigiert. Ich wünsche zum 60. alles Gute und angemessene Erfolge. Die meine ich nicht nur persönlich. Es soll ja auch der Stadt gut gehen und der Flughafen eröffnet werden.“

Walter Momper (SPD)

Regierender Bürgermeister von 1989 bis 1991, Präsident des Abgeordnetenhauses von 2001 bis 2011:

„Herzlichen Glückwunsch dem langjährigen Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit. Alles Gute, gute Gesundheit und natürlich eine glückliche Hand in der Politik.“

Renate Künast (Grüne)

Fraktionschefin im Bundestag, 2011 Kandidatin für das Amt der Regierenden Bürgermeisterin.

„Lieber Klaus Wowereit, mein Geburtstagsgruß kommt von Erich Kästner: ,Jede Gabe sei begrüßt, doch vor allen Dingen: Das, worum Du Dich bemühst, mög’ Dir gelingen.’“

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

34 Kommentare

Neuester Kommentar