Berlin : Zum Abschluss der Aktion findet am Samstag ein Umzug statt

Mit einem Umzug wird am Samstag in Berlin-Mitte die Aktion des "carrousel Theater" zum Mauerfall vor zehn Jahren beendet. Zehn Tage lang hatte das Ensemble den Alexanderplatz in eine Aktionsbühne verwandelt. Dabei wurden unter anderem Passanten nach ihren Erinnerungen und Wünschen zum Mauerfall-Jubiläum befragt, die sie auf Karten schreiben konnten. Diese werden mit dem 12 Uhr auf dem Alex beginnenden Umzug zum Deutschen Historischen Museum (DHM) in der Straße Unter den Linden gebracht, wie die Veranstalter am Freitag mitteilten. Dort sollen sie in die Bestände des Hauses eingegliedert werden.

Mit dem Projekt auf dem Alex wollte das "carrousel Theater" an die Großdemonstration vom 4. November 1989 und die folgenden Ereignisse erinnern. Neben Ton-, Video- und Figureninstallationen sowie Theater stand die Einbindung des Publikums in die Aktionen im Mittelpunkt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar