Berlin : Zum ersten, zum zweiten: Auktion läuft

Der Tagesspiegel erfüllt Wünsche

-

Kaum war die Weihnachtsauktion des Tagesspiegels am Sonntagmorgen eröffnet, schon steigerten die Leser mit. Allein in den ersten zwei Stunden gingen mehr als 300 Gebote ein. Seit gestern können Tagesspiegel-Leser sich bei einer großen Weihnachtsauktion 343 Wünsche erfüllen. Es sind Reisen und Luxusprodukte im Angebot. Der Verlag hat aber auch jede Menge individuelle Arrangements zusammengestellt, die man sonst nicht buchen kann.

Der Fototermin hoch über der Stadt in der Quadriga auf dem Brandenburger Tor steht beispielsweise hoch im Kurs. Ebenso heiß begehrt ist die exklusive Shoppingtour durch die Galéries Lafayette: Das Kaufhaus öffnet nur für den erfolgreichen Bieter allein. Manche Leser wollen dem Winter entfliehen: Die angebotenen Reisen erfahren enorme Nachfrage. Gestern Nachmittag lag das höchste Gebot für Dubai schon bei 2450 Euro – der normale Buchungspreis beträgt 4260 Euro.

Die Chancen auf Schnäppchen stehen gut. Im Internet kann man bis zur letzten Minute mitbieten, der Hammer fällt am 11. Dezember um 19.30 Uhr. Wer per Post mitsteigert, kann das nur mit dem Formular aus dem Auktionsmagazin, das der Sonntagsausgabe beilag. Formulare sind auch in der Tagesspiegel-Geschäftsstelle, Potsdamer Straße 81-83, abzuholen. Die sendet man bis 9. Dezember, 10 Uhr, an: Verlag der Tagesspiegel GmbH, Stichwort „Auktion“, 10876 Berlin. Ein Teil des Erlöses wird für soziale Zwecke gespendet, etwa an die Tagesspiegel-Aktion „Menschen helfen!“. kög

Die Auktion im Internet:

www.tagesspiegel.de/auktion

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben