• Zum Jubiläum zieht die "United Space Parade" über die Allee der Kosmonauten. Jugendliche bauen Mondautos und schneidern Kostüme

Berlin : Zum Jubiläum zieht die "United Space Parade" über die Allee der Kosmonauten. Jugendliche bauen Mondautos und schneidern Kostüme

Die Space-Parade findet am 25. September um 14 Uhr

Wenn Ende September Mondautos, Space-Shuttles, Raumschiffbesatzungen und Aliens durch die Allee der Kosmonauten ziehen, hat das einen irdischen Grund: Die ungefähr 1,5 Kilometer lange Straße - übrigens die einzige Deutschlands, die diesen Namen trägt - soll für einen Tag zum Leben erweckt werden. So drückt es jedenfalls die Vorstandsvorsitzende des Kinder- und Jugendvereins Kids & Co, Steffi Märker, aus. Anlass für die "United Space Parade" ist das 20-jährige Bestehen des Bezirks Marzahn. "Wir wollen uns mit etwas ganz Besonderem an den Feierlichkeiten beteiligen und etwas gegen das leidige Plattenbauimage tun", sagt die Marzahnerin.

Seit nunmehr einem Jahr laufen die Parade- Vorbereitungen. Sämtliche Schulen und Jugendfreizeiteinrichtungen Marzahns und Hellersdorfs wurden zum Mitmachen aufgefordert und sogar ein "Space Club" gegründet. "Es ist schon erstaunlich, was inzwischen alles so entstand", freut sich Steffi Märker. Aus Rollern wurden silberfarbene Mondfahrzeuge, Mülltüten und glänzende Stoffe bildeten die Grundlage für jede Menge Raumanzüge, und in einer Hellersdorfer Kfz-Werkstatt bauen Jugendliche ein Space-Shuttle. Meister Werner Müller wird vermutlich das Fahrzeug steuern. Obwohl er gesteht, "etwas Bammel" zu haben: "Weil man so wenig sieht." Denn die eckige Hülle aus Möbelplatten, die den alten VW-Polo jetzt umgibt, erlaubt nur den Blick durch die Heckluke. Zur Parade will man deshalb einige "Trabanten", das sind verkleidete Jugendliche, als Wegweiser einsetzen. Noch feilen und hämmern die jungen Leute an ihrem Gefährt, für das es noch keinen Namen gibt. In den nächsten Wochen müssen noch Düsen angebracht und im Innern eine Musikanlage installiert werden. Über die Boxen sollen zur Parade Raumfahrtgeräusche nach draußen gelangen. Die verschiedenen Heul- und Starttöne haben die Jungen und Mädchen selber "gemixt". Steffi, Marcel und die anderen hoffen jedenfalls, dass ihr Auto viel Aufmerksamkeit auf sich zieht, vielleicht gewinnen sie ja auch eine der Geldprämien, die es für die interessantesten Darstellungen gibt.

Neben der United Space Parade die unter dem Motto "Her mit der Zukunft" steht, gibt es an diesem Tag noch viele andere Veranstaltungen an der Allee der Kosmonauten und am Helene-Weigel-Platz. So werden im Filmtheater "Sojus" nonstop Science-Fiction-Filme gezeigt. Der erste Deutsche im Weltall, Siegmund Jähn, hält einen Vortrag, und in der benachbarten Schwimmhalle kann man beim Kosmonauten-Training unter Wasser dabeisein. Neben einem Internet-Cafè, in dem Kontakt zu Raumfahrtzentren in aller Welt geknüpft werden kann, beteiligt sich die Deutsche Agentur für Luft- und Raumfahrt mit mehreren Ausstellungsstücken. Zudem sind ein Spacemarkt und eine Modellflugschau geplant. Weitere Anregungen sowie Teilnehmer aus anderen Bezirken sind willkommen. Kids & Co gibt jederzeit Unterstützung beim Kostüm oder Paradewagen-Basteln. Die Vorstandsvorsitzende wird in einen glänzend grünen Overall schlüpfen, der sogar schon fertig ist.Die Space-Parade findet am 25. September um 14 Uhr statt. Interessenten melden sich bei Kids & Co unter den Telefonnummern 54 37 64 69 oder 99 90 17 63.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben