• Zur Bahn und zum Olympische Dorf: Raus nach Brandenburg - hier sind unsere Ausflugstipps

Zur Bahn und zum Olympische Dorf : Raus nach Brandenburg - hier sind unsere Ausflugstipps

Milde Temperaturen, ein langes Wochenende vor der Brust. Und was kann man so machen am 16. und 17. Mai? Wir haben da ein paar Ideen.

von
Hübsch, oder? Diese Postkarte aus dem Jahr 1935 fanden wir im Fotoarchiv. Hier pendelt auch heute noch an besonderen Tagen eine Bahn. Foto: Imago
Hübsch, oder? Diese Postkarte aus dem Jahr 1935 fanden wir im Fotoarchiv. Hier pendelt auch heute noch an besonderen Tagen eine...Foto: Imago

Feierabend der Störche. Im Storchendorf Rühstädt in der Prignitz kann der abendliche Einflug der Altstörche in die rund 35 besetzten Horste am Sonnabend unter sachkundiger Begleitung erlebt werden. Ein Naturwächter begrüßt die Teilnehmer um 20 Uhr zum regionalen Imbiss in der Gaststätte „Zum Storchenhof“, um dann durch den Ort zu führen, 19 Euro, um Anmeldung wird bis 17 Uhr gebeten. Tel. 038 791 / 6642, www.naturwacht.de

Defa-Klassiker sehen. Das neue Filmtheater in Bad Freienwalde zeigt am Wochenende einige der besten Filme der Defa. Am Sonnabend stehen die „Die Geschichte vom kleinen Muck“ (14 Uhr) und „Solo Sunny“ (19 Uhr) auf dem Programm. Am Sonntag folgen zu gleichen Zeiten „Die Söhne der großen Bärin“ und „Der Untertan“. Im Anschluss gibt es Gespräche mit Filmschaffenden. Tel. 0152 / 52 42 99 98, www.musiktheater-brandenburg.de

Auf Hauptmanns Spuren. Viele Schauplätze aus Werken Gerhart Hauptmanns sind in und um seinen langjährigen Wohnort Erkner am östlichen Berliner Stadtrand zu entdecken. Am Sonnabend führt eine Radtour zu einigen Orten, an denen auch Texte gelesen oder erzählt werden. Treffpunkt ist das Gerhart- Hauptmann-Museum in Erkner, unweit vom Bahnhof. Tel. 033 62 / 3663, www.hauptmannmuseum.de

Hübsch, oder? Diese Postkarte aus dem Jahr 1935 fanden wir im Fotoarchiv. Hier pendelt auch heute noch an besonderen Tagen eine Bahn. Foto: Imago
Hübsch, oder? Diese Postkarte aus dem Jahr 1935 fanden wir im Fotoarchiv. Hier pendelt auch heute noch an besonderen Tagen eine...Foto: Imago

Kleinbahn unter Strom. Die Elektrifizierung der Buckower Kleinbahn in der Märkischen Schweiz vor 85 Jahren wird am Sonnabend ab 10 Uhr gefeiert. Im Buckower Museum gibt es viele Informationen über diese kurze Strecke zwischen Müncheberg, Waldsieversdorf und Buckow. Von Schöneweide fährt ein Sonderzug über Lichtenberg und Rüdersdorf zum Fest. Tel. 033 433 / 575 78, www.buckower-kleinbahn.de

Pücklers Welt. Rund um die historische Schlossgärtnerei findet am Sonnabend und Sonntag ab 10 Uhr das traditionelle Gartenfestival statt. Hier gibt es viele Dinge, die auch Fürst Pückler begeistert hätten: selteneBlumen, Kräuter- und Heilpflanzen, Gemüsepflanzen, Frucht- und Ziergehölze und Pflanzkeramik. Zum Programm gehören Gondel- und Kutschfahrten, Konzerte, Führungen und Vorträge. Am Samstag eröffnet der Verein „Kulturland Brandenburg“ ab 15 Uhr sein Themenjahr „Landschaft im Wandel“. Tel. 0355 / 751 50, www.pueckler-museum.de

An Olympia denken. Die Reste des Olympischen Dorfes von 1936 in Elstal an der B 5 hinter Spandau können am Sonntag zwischen 10 und 18 Uhr besichtigt werden. Um 15 Uhr beginnt bei freiem Eintritt eine Ausstellungseröffnung mit Sportler-Gemälden und der Präsentation einer neuen Publikation über dieses historische Gelände. Tel. 033 094 / 700 470, www.dkb-stiftung.de

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben