• Zur langen Nacht kommt die Lederjacke ins Zoo-Aquarium An der Budapester Straße ist am Mittwoch bis 24 Uhr geöffnet

Berlin : Zur langen Nacht kommt die Lederjacke ins Zoo-Aquarium An der Budapester Straße ist am Mittwoch bis 24 Uhr geöffnet

-

Wer weiß schon, wie man eine Giftschlange fängt, die gefräßigen Vogelspinnen und Gottesanbeterinnen verpaart oder gefahrlos bei den Haien und Piranhas die Aquarienscheiben putzt? Dies alles kann man in der „Langen Nacht“ des ZooAquariums am kommenden Mittwoch erfahren. Von 18 bis 24 Uhr öffnen sich in der Budapester Straße 32 die Türen und bieten interessante Einblicke in den Alltag des Aquariums.

Nach dem großen Erfolg der langen Nacht anlässlich des 90-jährigen Bestehens 2003 mit über 620 Besuchern bietet das Aquarium auch dieses Jahr wieder ein breites Spektrum an Spektakulärem und Wissenswertem. Auf drei Stockwerken – dem Aquarium, Terrarium und Insektarium – geben die Tierpfleger Auskunft über die Geheimnisse bei der Haltung und Pflege von Fischen, Reptilien, Amphibien, Insekten und Wirbellosen. Außerdem stehen kurzen Führungen hinter die Aquarien und Erklärung der modernen Filtertechnik auf dem Programm.

In den Becken gibt es einige seltene Neuankömmlinge zu bestaunen. Beispielsweise den etwa 30 Zentimeter langen, bleistiftdicken Trompetenfisch, der seinen Namen einer langen, röhrenförmigen Schnauze verdankt. Als Verwandte der Seepferdchen können auch sie ihre Schnauze nicht weit öffnen, sondern saugen ihre Beute mit der röhrenförmigen Schnauze wie mit einer Pipette ein. Die blau-braun gesprenkelte Lederjacke hingegen besitzt keine Fischschuppen, sondern eine harte lederartige Haut, daher ihr Name. Eine weitere Attraktion ist ein nächtlicher Besuch in der Krokodilhalle, bei der man die tagsüber trägen Tiere munter erleben kann.

Für die lange Nacht gelten übrigens die regulären Eintrittspreise: Erwachsene zahlen zehn Euro, Kinder fünf Euro. ds

Informationen telefonisch unter 254010 oder im Internet: www.aquarium-berlin.de

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben