ZUR PERSON : Der Ostfriese aus der Russen-Kolonie

Der gebürtige Ostfriese Jann Jakobs, 59, ist seit zehn Jahren Potsdams Oberbürgermeister. Im November 2002 folgte er Matthias Platzeck, der seitdem Brandenburgs Ministerpräsident ist. Jakobs arbeitet seit 1993 im Rathaus, der Diplomsoziologe begann als Jugendamtsleiter. Von 1997 bis 1999 war er Beigeordneter für Soziales, Jugend und Gesundheit, später auch für Ordnung und Umweltschutz. Vor zwei Jahren wurde der Sozialdemokrat Jakobs für eine zweite, achtjährige Amtszeit wiedergewählt. Eine erneute Wiederwahl ist ausgeschlossen, weil er mit dem regulären Ende seiner Amtszeit das Höchstalter für die Wahl zum Bürgermeister überschritten hätte. Laut Kommunalwahlgesetz dürfen Kandidaten maximal 62 Jahre alt sein. Jakobs lebt in Potsdam in einem denkmalgeschützten Haus in der Russischen Kolonie Alexandrowka. Er ist verheiratet, Vater von vier Kindern und bald fünffacher Großvater. SCH

0 Kommentare

Neuester Kommentar