Berlin : Zurück nach Holland

Paul Verhoeven stellt Thriller „Black Book“ vor

-

Die Kinogänger verdanken ihm futuristische Werke wie „RoboCop“, „Total Recall“ und „Starchip Troopers“, Erotisches wie „Basic Instinct“ und „Showgirls“ – und nun einen Geschichtsthriller aus seiner Heimat Niederlande: Am Mittwoch, 19 Uhr, stellt Regisseur Paul Verhoeven im Zoo-Palast seinen Film „Black Book“ vor, gemeinsam mit den Darstellern Sebastian Koch , Christian Berkel , Carice van Houten , Thom Hoffman , Halina Reijn und Waldemar Kobus . Koch, der schon Stauffenberg war, hat diesmal die Seiten gewechselt und spielt den SS-Offizier Müntze vom Sicherheitsdienst im deutsch besetzten Holland. Hauptfigur ist die von Carice van Houten gespielte jüdische Sängerin Rachel Stein. Als ihr Versteck durch eine Bombe zerstreut wird, schließt sie sich erst einer Gruppe von Flüchtlingen an, nach deren gewaltsamem Tod dem Widerstand. Ein Plan, sich bei den Deutschen einzuschleichen und so die Befreiung anderer Widerstandskämpfer vorzubereiten, misslingt, und die Sängerin gilt nun plötzlich als Verräterin. Der Film war beim Festival in Venedig gelaufen und von den Niederlanden für den Oscar eingereicht worden, gewonnen hatte dann aber der deutsche Beitrag „Das Leben der Anderen“. ac

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben