Berlin : Zuschauer stürzte sieben Meter tief

-

Kurz vor Ende der MoMASchau hat es gestern Abend einen schweren Unfall gegeben. Dabei stürzte ein Schaulustiger, der auf das Feuerwerk wartete, sieben Meter tief in einen Innenhof, wie es bei der Feuerwehr am späten Abend hieß. Da anders an den Verunglückten zunächst nicht heranzukommen war, sei die Höhenrettung alarmiert worden, die den Mann von oben zu retten versuchte. Später konnte der 25-jährige Berliner dann doch durch eine Tür im Untergeschoss geborgen werden. Der Unfall ereignete sich gegen 22 Uhr auf den Balustraden der Staatsbibliothek auf der dem Museum gegenüberliegenden Straßenseite. Dort hatten sich zahlreiche Schaulustige versammelt, um das Feuerwerk zu sehen, das um 22.30 Uhr begann. Zeitgleich kamen die Rettungswagen an. Der Mann war offenbar rückwärts über eine Balustrade in den Lichtschacht gestürzt. Über mögliche Verletzungen war gestern Abend noch nichts bekannt.AG

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben