Berlin : Zuschlag für Poelchau-Schule - Erste Einrichtung im Westen

sve

Die Charlottenburger Poelchau-Oberschule soll zu Berlins vierter Sportoberschule ausgebaut werden. Die entsprechende Empfehlung einer Arbeitsgruppe aus den Senatsverwaltungen für Schule und Sport, Landessportbund und Bezirk Charlottenburg wurde gestern von Schul-Staatssekretär Thomas Härtel (SPD) auf Anfrage bestätigt. Er rechnet damit, dass die Schule vom Sommer 2001 an ein entsprechendes Programm anbieten kann. Damit wäre ein jahrelanges Tauziehen um die Errichtung einer Sportoberschule im Westteil der Stadt beendet. Alle übrigen "Talentschmieden" befinden sich in den östlichen Bezirken. Die Schule soll als sechszügige Gesamtschule angelegt sein, wobei zwei Züge dem Leistungssport vorbehalten sind. Ein weiterer Zug soll sich vor allem dem Breitensport widmen und Schüler aufnehmen, die aus den Leistungssportklassen "ausscheren" wollen. Den Zuschlag soll die Schule vor allem deshalb bekommen, weil sie sich in räumlicher Nähe zu den Sportflächen und Trainern rund um das Olympiagelände befindet.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben