• Potsdamer Neueste Nachrichten
  • Bootshandel
  • Qiez
  • zweitehand
  • twotickets
  • Berliner Köpfe
  • wetterdienst berlin

Berlin : ZU VERMIETEN

03.03.2012 00:00 Uhr
Sieht fies aus, schläft aber viel. Vampire sind ideale Untermieter. Bild: dpaBild vergrößern
Sieht fies aus, schläft aber viel. Vampire sind ideale Untermieter. Bild: dpa - Foto: picture-alliance / dpa/dpaweb

Sie wollen Ihre Wohnung privat untervermieten, ohne dass grölende Touristenhorden die anderen Hausbewohner gegen Sie aufbringen? Wir sagen Ihnen, welche Gruppen von Kurzzeit- und Gelegenheitsgästen Sie problemlos aufnehmen können.

Durchreisende Vampire

Den Topos gibt es ja bereits seit Bram Stokers großem Roman „Dracula“, auch in den „Nosferatu“-Verfilmungen Friedrich Murnaus und Werner Herzogs kommt er vor: der Fürst der Finsternis, den es aus den Karpaten nach Zentraleuropa zieht – und dort eine Bleibe sucht. Vorteil: schläft am Tag, fliegt in der Nacht. Nachteil: beißt.

Taubstumme Touristen

Es sind uns keine Fälle bekannt,

wo Gebärdensprache in ruhestörenden Lärm übergegangen ist.

Serienmörder

Moralisch nicht ganz einwandfrei, aber für Pragmatiker der Stille eine gute Wahl: S. sind ja immer um Diskretion bemüht.

Lothar Matthäus

Um den ist es sehr ruhig geworden. Hihi.

Alternde Diven

Nur noch in der Wohnung sitzen, sich nicht mehr zeigen, niemanden mehr empfangen, Weinbrandpralinen futtern – ein Lebensherbst à la Marlene Dietrich macht die Nachbarn froh.

Top-Manager

Wirklich eine gute Variante: arbeiten viel, reisen noch mehr, und wenn sie mal zu Hause sind, schauen sie sich „Golden Girls“ auf DVD an. Haben wir gehört.

Hanfbauern

Immer schön warm. Keine nervigen Gespräche im Treppenhaus. Kein Ärger. Hoffentlich.

Die Mafia

Immer schön ruhig. Keine nervigen Gespräche im Treppenhaus. Kein Ärger. Hoffentlich.

Moskau Inkasso

Die Schuldeneintreiber stehen bei Ihnen eh immer vor der Tür? Bitten Sie sie hinein – für länger. Dann bollert’s auch nicht immer so.

Christian Kracht

Wer den Lärm im Nachnamen trägt, ist sonst bestimmt ein friedlicher Zeitgenosse und außerdem viel auf Lesereisen. Nachteil: Von Zeit zu Zeit verirren sich schimpfende Literaturkritiker in den Hausflur.

Marion Kracht

Dasselbe in Film, aber ohne Kritiker.

Messies

Die Müllberge dämpfen den Trittschall.

Eine Schule

Kinderlärm? I wo! Der Unterricht fällt doch sowieso meistens aus.

Sie wollen wissen, was in Berlin läuft? Gönnen Sie sich an jedem Werktag 5 Minuten Lesespaß! Geben Sie hier einfach Ihre E-Mail-Adresse an, um den Newsletter ab morgen zu erhalten.

  • Berlin to go: täglicher Newsletter
  • morgens um 6 Uhr auf Ihrem Handy
  • von Chefredakteur Lorenz Maroldt
weitere Newsletter bestellen Mit freundlicher Unterstüzung von Babbel
Altersvorsorge

Altersvorsorge

Welche Vorsorge-Optionen gibt es? Und welche Maßnahmen sind wirklich sinnvoll? Präsentiert von unserem Partner CosmosDirekt klären wir offene Fragen.

Diese und weitere Informationen zum Thema Altersvorsorge finden Sie auf unserer Themenseite.

Folgen Sie unserer Berlinredaktion auf Twitter:

Tanja Buntrock:
Karin Christmann:


Robert Ide:


Sigrid Kneist:


Anke Myrrhe:


Hier twittert die Stadtleben-Redaktion des Tagesspiegels. Tipps und Trends, Themen und Termine - alles, was die Stadt bewegt:



Machen Sie mit und verlinken Sie Ihre morgendlichen Fotos mit dem Hashtag #gmberlin. Oder schicken Sie Ihre Fotos wie gewohnt an leserbilder@tagesspiegel.de! Wir freuen uns auf Ihre Bilder!


Die ersten Ergebnisse sehen Sie in unserer Fotostrecke.


Tagesspiegel lokal

Kreuzberg Blog

Berlin ist Kreuzberg. Und umgekehrt. Kaum ein anderer Berliner Bezirk wird so stark mit der Hauptstadt in Verbindung gebracht wie Kreuzberg. Was die Kreuzberger bewegt, viele Kiezgeschichten und Meinungen lesen Sie im hyperlokalen Projekt des Tagesspiegels.
Zum Kreuzberg Blog


Ku'damm-Blog

Alle reden vom neuen Aufschwung am berühmten Berliner Kurfürstendamm. Wir zeigen die Fortschritte, aber auch Schattenseiten der Entwicklung in der westlichen Innenstadt und stellen die Menschen dort vor. Machen Sie mit beim Ku'damm-Blog!
Zum Ku'damm-Blog


Pankow-Blog

Pankow boomt. Das Gebiet nördlich vom Prenzlauer Berg wächst rasant. Zu DDR-Zeiten lebten hier vor allem Diplomaten, Funktionäre und Künstler; nun kommen Familien aus dem Prenzlauer Berg hinzu. Eine interessante Mischung. Wir berichten, wie sich das alte Pankow verändert und wer es verändert. Und wir erzählen Geschichten aus der Zeit vor 1989. Die sind spannender als jeder Krimi.
Zum Pankow-Blog


Wedding Blog

Der Wedding lebt. Nur wie? Finden wir es heraus, gemeinsam. Wir: die Leser und die Journalisten des Tagesspiegels. Wir schreiben: Ein Blog über den Wedding. Den alten. Den neuen. Den guten. Den schlechten. Und den dazwischen. Früher Bezirk, bis heute Ereignis. Machen Sie mit beim Wedding Blog!
Zum Wedding Blog


Zehlendorf Blog

Zehlendorf – fein, langweilig, reich? Denkste! Wir hinterfragen gemeinsam mit Jugendlichen, Erwachsenen, Prominenten Klischees und schreiben spannende Geschichten aus dem Stadtteil: über Menschen, lokale Politik und ein Lebensgefühl mit Wasser und Wald. Schreiben Sie mit am Zehlendorf Blog!
Zum Zehlendorf Blog
Service

Nachrichten aus den Bezirken

Weitere Themen

Veranstaltungen im Tagesspiegel

In unserem Verlagsgebäude finden regelmäßig Salons, Vorträge und Debatten statt, zu denen wir Sie herzlich einladen.

Erleben sie mit tagesspiegel.de die ganz besonderen Veranstaltungen in Berlin und Umgebung. Hier können Sie sich Ihre Tickets zum Aktionspreis sichern.

Weitere Tickets...