Berlin : Zuwachs von fast 30 Prozent im ersten Quartal

Berlin zieht immer Touristen aus aller Welt an. In den ersten drei Monaten dieses Jahres kamen 967 448 Besucher in die Stadt, fast 30 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres, wie die Berlin Tourismus Marketing GmbH am Freitag mitteilte. Mit rund 2,14 Millionen Übernachtungen wurde zugleich ein Zuwachs von gut 25 Prozent geschafft. Berlin habe bei den Übernachtungen die höchste Steigerungsrate aller Bundesländer, sagte Hanns Peter Nerger, der Geschäftsführer der Marketing-Gmbh. Im Bundesdurchschnitt seien es nur fünf Prozent gewesen.

Allein im März dieses Jahres kamen nach seinen Angaben exakt 391 571 Besucher in die Berliner Hotels und Pensionen. Gegenüber dem März des Vorjahres bedeutet das einen Zuwachs von 27 Prozent. Die Zahl der Übernachtungen schnellte um rund 20 Prozent auf 877 262 in die Höhe. Auch aus dem Ausland kamen bedeutend mehr Besucher. Rund 94 000 Ausländer waren es im März, knapp 17 Prozent mehr als im Vorjahresmonat.

Diese Besucher übernachteten 253 357 Mal, was eine Steigerung von acht Prozent gegenüber dem gleichen Monat des Vorjahres ausmacht. Von allen Besuchern kamen knapp 29 Prozent aus dem Ausland. Über die Besucherschar erfreut zeigte sich auch die Hotellerie.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben