Berlin : Zwei 18-Jährige in Spandau brutal überfallen

Zwei 18-jährige Jugendliche sind am Samstagnachmittag in Spandau Opfer eines brutalen Überfalls geworden. Bei dem Raub erbeuteten drei Täter Bargeld und Mobiltelefone und konnten unerkannt entkommen, wie ein Polizeisprecher am Sonntag sagte. Die Täter hatten die 18-Jährigen auf ein ungenutztes Firmengelände verfolgt und wollten dort von ihnen die Handys. Eines der Opfer wurde zu Boden gestoßen. Zwei der Täter schlugen auf ihn ein und raubten sein Handy. Er erlitt Gesichtsverletzungen. Unterdessen hatte der dritte Täter den anderen 18-Jährigen mit einem Elektroschocker und einem Schlagring bedroht und von ihm Bargeld und ein Handy erhalten. Einen Zeugen, der die Täter an der Flucht hindern wollte, griffen sie mit einer Eisenstange an. Der 24-Jährige wehrte den Angriff jedoch ab. ddp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben