Berlin : Zwei-Drittel-Stellen für junge Polizisten

Innensenator bietet reduzierte Stellen für junge Beamte an

-

Das Land Berlin will junge NachwuchsPolizisten als Angestellte auf Zweidrittel-Stellen übernehmen, erklärte Innensenator Ehrhart Körting (SPD). Weil nicht alle 1050 jungen Polizisten, die 2004 und 2005 ihre Ausbildung beenden, auf volle Stellen übernommen werden könnten, habe er dieses Angebot vorgelegt. „Ich kann allen Auszubildenden etwas anbieten“, sagte Körting. Spätestens 2008 sollen sie volle Beamtenstellen erhalten.

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) sprach von „Billigpolizei“. Wegen des Sparkurses des rot-roten Senats werden über einen Einstellungskorridor in diesem Jahr nur 300 und im kommenden Jahr 150 Stellen bei der Polizei neu besetzt. Laut Körting werden von den 1050 ausgebildeten Polizisten etwa 400 entweder in anderen Bundesländern wie Hamburg eingestellt oder vom Bund übernommen. Den übrigen 600 bis 700 sollen die reduzierten Stellen angeboten werden. dpa

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben