Berlin : Zwei Männer bei Überfällen schwer verletzt

-

In Marzahn und Spandau sind in der Nacht zu Samstag zwei junge Männer lebensgefährlich verletzt worden. In dem Fall in Marzahn ist das Opfer ein 21Jähriger. Er erlitt lebensgefährliche Kopfverletzungen. Der Mann war mit Freunden unterwegs gewesen, blieb dann aber offenbar unbemerkt ein Stück zurück. Als sie sich umdrehten, um nach ihm zu suchen, fanden sie ihn stark blutend mit massiven Kopfverletzungen am Boden liegend vor. Nach Zeugenaussagen sollen drei Männer ihn niedergeschlagen haben. Kurz darauf zeigte ein 39-Jähriger der Polizei an, ebenfalls von einer dreiköpfigen Tätergruppe geschlagen worden zu sein, und zwar in derselben Gegend.Bei dem Fall in Spandau ist das Opfer ein 20-Jähriger. Zwei Männer hatten ihn kurz nach Mitternacht in der Straße Am Forstacker auszurauben versucht. Als er sich wehrte, stach einer der beiden zu. Die Täter flüchteten ohne Beute. Eine Frau, die ihren Hund ausführte, fand den Verletzten. Er kam in die Klinik und wurde notoperiert. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben