Berlin : Zwei Millionen Besucher bei Knut

Auch wenn Knut kein Eisbärbaby mehr ist, sondern inzwischen 100 Kilo schwer und 1,85 Meter groß, ist die Begeisterung für den Star des Zoos ungebrochen: Gestern begrüßten Direktor Bernhard Blaszkiewitz und der kaufmännische Vorstand Gerald Uhlich den zweimillionsten Zoo-Besucher seit dem 23. März; damals war Knut erstmals öffentlich gezeigt worden. „In diesem Jahr können wir mit bis zu drei Millionen Besuchern rechnen“, sagte Uhlich. Das wäre ein Zuwachs von 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Über das geplante Aussichtsrad am Zoo, das 2009 auf dem bisherigen Wirtschaftshof öffnen soll, sagte Direktor Blaszkiewitz: „Wir können uns in Zukunft gemeinsame Marketingaktionen vorstellen.“

Zur Jubiläumsbesucherin wurde die dreijährige Leonie aus Lichtenberg. Ihre Eltern Katja Kowall und Dominic Schmidt sagten, sie habe sich den Abstecher zu Knut gewünscht, den sie aus dem Fernsehen kannte. Erst vor wenigen Tagen war die Familie aus Magdeburg nach Berlin gezogen. Für sie gab es einen Geschenkkorb mit einer Jahreskarte des Zoos, Knut-CDs und DVDs, Poster, Puzzles und zwei kuschelige Stoff-Knuts. Der echte Bär schaute immerhin mehrmals in Leonies Richtung und posierte aufrecht stehend vor den vielen Zuschauern.CD

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben